Eierschneider - Vergleich, Test und Kauf

Eierschneider

Willkommen auf Eierschneider.cc

Was gehört zum perfekten Frühstück? Richtig, das perfekte Frühstücksei! Leider komme ich unter der Woche nicht zum frühstücken, dafür aber am Wochenende und da gehören Frühstückseier einfach dazu. Damit das Frühstück bzw. die Frühstückseier auch wirklich perfekt werden, habe ich mir im Laufe der Zeit einiges an Zubehör gekauft. Da wird nichts dem Zufall überlassen und einige der Arbeitsschritte lassen sich mit dem richtigen Equipment optimal perfektionieren bzw. ein wenig Zeit einsparen. Das fängt mit dem Eier kochen an, wo der Eierkocher zum Einsatz kommt und alle Eier so werden wie ich es geplant habe. Hat der Eierkocher seine Arbeit getan, müssen die Eier noch geöffnet werden. Hier variiere ich, je nachdem wie ich die Eier verzehren möchte, und habe dafür einen Eierschneider, den Eierköpfer, sowie einen Eierschalensollbruchstellenverursacher. Wie ihr sehen könnt, überlasse ich nichts dem Zufall und zelebriere das ganze bis ins letzte Detail. Das macht mir Spaß und so startet der Tag natürlich gleich einen Tick besser :-) Der Spaßfaktor war auch Grund für die Erstellung von eierschneider.cc, wo ich mein gesammeltes Wissen der Nachwelt überlassen möchte :-). Neben den zuvor schon erwähnten Zubehör findet ihr auf meiner Webseite noch einfache Eier Rezepte zum ausprobieren, sowie eine kleine Eier FAQ, wo ich alle Fragen rund ums Ei beantworte. Ich hoffe das Euch meine Webseite gefällt und ihr die Informationen als hilfreich empfindet. Solltet Ihr Vorschläge oder konstruktive Kritik für mich haben, so stehe ich dem offen gegenüber.

André Nowak

Eierschneider

Hersteller
WMF

Westmark

Leifheit

OXO

IKEA

Material
Cromargan Edelstahl 18/10

Edelstahl

Kunsstoff

Edelstahl

ABS-Kunststoff

Produktbild
WMF Eierschneider Gourmet aus Cromargan Edelstahl

Westmark Eierteiler, Aluminium/Rostfreier Edelstahl, 13,5 x 7,9 x 2,9 cm, Duplex, Grau, 10202260

Leifheit 3121 Eierschneider Combi

OXO - Good Grips Eierschneider

IKEA SLÄT Eierschneider in gelb

Sonstiges
auch geeignet für Mozarella, gekochte Kartoffeln oder Cahmpignons

ergonomisch geformter Griff

schneidet runde und ovale Scheiben sowie Spalten

für oberen Korb des Geschirrspühlers geeignet

leichte Reinigung durch abnehmbaren Stahlrahmen

Primestatus

Preis
20,99 EUR

8,43 EUR

8,99 EUR

15,95 EUR

5,75 EUR

Hersteller
WMF

Material
Cromargan Edelstahl 18/10

Produktbild
WMF Eierschneider Gourmet aus Cromargan Edelstahl

Sonstiges
auch geeignet für Mozarella, gekochte Kartoffeln oder Cahmpignons

Primestatus

Preis
20,99 EUR

Hersteller
Westmark

Material
Edelstahl

Produktbild
Westmark Eierteiler, Aluminium/Rostfreier Edelstahl, 13,5 x 7,9 x 2,9 cm, Duplex, Grau, 10202260

Sonstiges
ergonomisch geformter Griff

Primestatus

Preis
8,43 EUR

Hersteller
Leifheit

Material
Kunsstoff

Produktbild
Leifheit 3121 Eierschneider Combi

Sonstiges
schneidet runde und ovale Scheiben sowie Spalten

Primestatus

Preis
8,99 EUR

Hersteller
OXO

Material
Edelstahl

Produktbild
OXO - Good Grips Eierschneider

Sonstiges
für oberen Korb des Geschirrspühlers geeignet

Primestatus

Preis
15,95 EUR

Hersteller
IKEA

Material
ABS-Kunststoff

Produktbild
IKEA SLÄT Eierschneider in gelb

Sonstiges
leichte Reinigung durch abnehmbaren Stahlrahmen

Primestatus

Preis
5,75 EUR

Was ist ein Eierschneider?

eierschneiderEin Eierschneider ist ein kleines Küchengerät mit mehreren Drahtfäden. Der Eierschneider wird neben dieser eigentlichen Bezeichnung auch oftmals als Eierharfe, Mehrfachschneider, Eierteiler oder Eiergarnierwerkzeug tituliert. Dieses Küchengerät wurde zunächst dafür konzipiert, hartgekochte Eier in gleichmäßige Scheiben zu schneiden und zerkleinern. Die Eierscheiben werden meist zum Belegen von verschiedenen Brotsorten oder zum Anreichern von Salaten oder anderen meist kalten Speisen verwendet. Verwendung findet der Eierschneider nicht nur aus praktischen, Gründen, sondern auch, um verschiedene Speisen zu dekorieren.

Erfunden wurde der Eierschneider um das Jahr 1900 von Willy Abel, einem deutschen Konstrukteur und Erfinder. Im Jahre 1907 errichtete Willy Abel die so genannten Harras-Werke (voller Name: Harras-Werke W. Abel & Co. Eisengießerei GmbH) in Lichtenberg im Raum Berlin. In den Harras-Werken wurden schließlich unter anderem die weltweit ersten Eierschneider hergestellt. Die Harras-Werke waren vornehmlich für die Produktion von Haushaltsmaschinen bekannt. Der Konstrukteur Willy Abel ist außerdem für die Erfindung der Brotmaschine und des ersten Fahrkartenautomaten verantwortlich. Mehr als 10 Millionen Eierschneider gelang es Willy Abel bereits im Jahre 1909 zu verkaufen, wodurch der Eierschneider in weniger als einem Jahrzehnt zu einem der lukrativsten und erfolgreichsten Massenartikel wurde.

Rund 120 Jahre später, werden heutzutage Eierschneider von zahlreichen Herstellern und Anbieter auch mit weiteren Funktionen beworben. Mit einem Eierschneider können nämlich unter anderem auch gekochte Kartoffeln und Champignons in gleichmäßige Scheiben geschnitten werden. Aber auch verschiedenen Obstsorten, wie Erdbeeren oder Kiwis, lassen sich mithilfe eines Eierschneiders in kurzer Zeit in gleichmäßige Scheiben schneiden. Der Begriff Eierschneider ist trotz seiner inzwischen multiplen Verwendungsmöglichkeit gleich geblieben.

Vorteile vom Eierschneider?

Ein Eierschneider bringt viele Vorteile mit sich, die auf den ersten Blick vielleicht nicht ganz eindeutig sind. Ein Ei mit dem Messer zu schneiden ist meist zeitintensiver als einen Eierschneider zu verwenden. Zeitintensiver ist es, weil das erst abkühlen muss, damit es durch das heiße Ei zu keinen Verletzungen kommt. Viele Menschen sind hitzeempfindlich, dadurch fällt es ihnen schwer ein heißes Ei anzufassen und zu schneiden. Durch die Verwendung eines Eierschneiders erübrigt sich dieses Problem, da das Ei lediglich gepellt und anschließend in die vorgesehene Mulde des Eierschneiders gelegt werden muss. Außerdem gelingt es mit einem Messer meist nicht gleichmäßige Scheiben zu schneiden, dem Eierschneider aber durch seine scharfen Drahtfäden allerdings schon.

Vorteilig ist der Kauf eines Eierschneiders außerdem aufgrund seiner multiplen Verwendungsmöglichkeiten. Von der klassischen Verwendung als Eierschneider, bis hin zum Schneiden von Mozzarella, anderen Käsesorten, Obst und Gemüse ist der Eierschneider variabel einsetzbar. Auch hier ist es vorteilhaft, dass die jeweiligen Lebensmittel einheitlich geschnitten oder gespalten werden, was sich zum Garnieren von Speisen hervorragend anbietet. Zusätzlich wird bei der Nutzung eines Eierschneiders Zeit bei der Zubereitung und beim Kochen gespart. Beispielsweise kann Mozzarella oder ein Champignon viel schneller zerteilt werden, als es mit dem herkömmlichen Küchenmesser möglich ist.

Nachteile vom Eierschneider?

Über potenzielle Nachteile eines Eierschneiders wird nicht allzu häufig berichtet. Seine Kritiker neigen allerdings dazu ihn, als unnötiges Küchenzubehör oder Platzverschwender zu titulieren. Tatsächlich ist der Eierschneider ein oftmals im Schrank vergessenes Küchengerät. Die Nutzer, die allerdings den Mehrwert eines Eierschneider und seine vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten zu schätzen lernen, berichten darüber, dass sie nicht mehr auf ihn verzichten möchten.

So wie jedes Küchengerät hat auch der Eierschneider einige praktische Nachteile. Nicht alle Eierschneider sind für die Reinigung in einer Spülmaschine geeignet, je nach Qualität und Robustheit können sie nämlich in der Spülmaschine auch schnell kaputt gehen. Kritisiert wird zudem, dass die Zeit, die durch das Zerteilen des Eis mithilfe eines Eierschneiders gewonnen wird, dadurch wieder verloren geht, dass der Eierschneider unter laufendem Wasserhahn abgewaschen werden muss. Oft würden Reste an den Drahtfäden oder an der Mulde hängen bleiben, die nur mit Mühe abzuwaschen seien.

Außerdem sind vor allem die scharfen Schneidedrähte des schwenkbaren Oberteiles eines Eierschneiders für Kratzer anfällig, da diese meist aus Edelstahl hergestellt sind. Auch kommt ab und an die Kritik auf, dass es nicht immer möglich ist, den Eierschneider zum Einsatz zu bringen, weil Eier gelegentlich schon beim Schälen kaputt gehen, was die Verwendung des Eierschneiders unmöglich macht.

Unterschiede bei Eierschneidern?

Wie bei den meisten Küchengeräten, gibt es auch beim Eierschneider gewisse Unterschiede unter anderem in punkto Modell, Preis, Stabilität und Verarbeitung des Materials. Damit sich der Kauf eines Eierschneiders auszahlt und der Käufer zufriedengestellt wird, sollte dies vor dem Kauf klar sein.

Angefangen mit den verschiedenen Modellen eines Eierschneiders: Eierschneider sind grundsätzlich in drei verschiedenen Ausführungen zu erwerben. Der klassische Eierschneider – Entstehungszeitraum Anfang des 19. Jahrhunderts – ist bislang noch das gängigste Modell. Mit ihm lassen sich Eier in runde oder ovale Scheiben schneiden.

Eine weitere Variante des Eierschneiders ist der so genannte Eierstückler. Damit kann ein Ei in sechs gleichmäßige Eierspalten zerlegt werden. Besonders hilfreich ist ein Eierstückler bei der Zubereitung von kleinen Snacks.

Für die unentschlossenen Interessenten empfiehlt sich das Kombinationsgerät aus einem Eierschneider und Eierstückler. Wichtig ist bei der Entscheidung zwischen diesen drei Modellen, sich die künftige Verwendung des Eierschneiders vor Augen zu führen. Besonders soll beim Kauf auf die Stabilität der Schneidedrähte und ihrer Straffheit geachtet werden. Dies ist besonders wichtig, da besonders die Drähte typische Verschleißobjekte und für eine längere Haltbarkeit essenziel sind. Mit hochwertigen Schneidedrähten lässt sich auch Gemüse oder Obst aus festerer Konsistenz schneiden, beispielsweise Tomaten oder Champignons.

Weiterer Unterschied ist, dass nicht alle Eierschneider für die Spülmaschine geeignet sind. Ist der Eierschneider nicht dafür geeignet und wir dennoch darin gespült, können die Schneidedrähte schneller abstumpfen.

Des Weiteren ist das Material des Eierschneiders in punkto Hochwertigkeit aussagekräftig. Eierschneider aus Edelstahl sind meist für ihre Langlebigkeit und Qualität bekannt, gehören allerdings zum gehobenen Preissegment. Eierschneider aus Aluminium-Guss sehen zwar genauso hochwertig aus, sind allerdings nicht immer spülmaschinengeeignet. In der dritten Kategorie befindet sich Kunststoff. Diese Eierschneider sind von der Optik in der Regel weniger hochwertig, können aber trotzdem schick aussehen. Sie sind durchaus günstiger als Eierschneider aus Edelstahl oder Aluminium-Guss, aber ebenfalls nicht immer spülmaschinengeeignet.

Wie funktioniert ein Eierschneider?

eierschneider-funktionUm einen Eierschneider zu benutzen, muss ein Ei zunächst hart gekocht werden. Dafür muss das Ei in einen mit warmem Wasser aufgefüllten Topf gelegt werden. Das Wasser muss zunächst zum Kochen gebracht werden, danach sollte das Ei noch weitere acht bis zehn Minuten gekocht werden – je nachdem welcher Härtegrad gewünscht ist. Damit kein flüssiges Eigelb mehr vorhanden ist, empfiehlt es sich das Ei zehn Minuten kochen zu lassen. Eine andere Option ist die Verwendung eines Eierkochers. Bei modernen Eierkochern wird der Härtegrad meist im Voraus elektronisch eingestellt und ein Signal erklingt, sobald das Ei hart gekocht ist. Bei etwas älteren Eierkochern muss meist eine bestimmte Menge an Wasser hinzugefügt werden. Sobald dieses verdampft ist, ist auch das Ei hart gekocht.

Nachdem das Ei hart gekocht ist, muss es zunächst geschält und gepellt werden. Im nächsten Schritt kann der Eierschneider zum Einsatz kommen. Ein Eierschneider setzt sich aus zwei Teilen zusammen. Zum einen besteht der untere Teil des Eierschneiders aus Kunststoff, Edelstahl oder Aluminium. Das gekochte Ei wird in die Mulde des Eierschneiders gelegt werden. Sein Oberteil ist mit parallel gespannten Schneiddrähten versehen, die meist aus Edelstahl gemacht sind. Das Oberteil ist schwenkbar und funktioniert folglich mit einem so genannten Klappmechanismus. Dadurch kann durch einmaliges Herunterdrücken des Oberteiles das gekochte Ei mühelos und schnell geschnitten werden. Wird das Oberteil des Eierschneiders nach diesem Vorgang nach oben geklappt, ist das Ei in gleich breite Streifen geschnitten. Der Eierschneider ist so konzipiert, dass die geschnittenen Scheiben gleiche Abstände untereinander aufweisen.

In einem weiteren Schritt können die Eierscheiben um weitere 90 Grad gedreht werden und ein weiteres Mal mit dem Eierschneider geschnitten werden. Dadurch entstehen ebenfalls gleichmäßig kleine Würfel. Sollen die Würfel noch kleiner ausfallen, können sie dazu noch ein weiteres Mal um 90 Grad gedreht werden und der Vorgang mithilfe des Eierschneiders wiederholt werden.

Interessant ist hierbei auch eine weitere Variante des Eierschneiders mit einer zusätzlichen integrierten Mulde. Darin wird das ebenfalls vorher gekochte Ei hochkant in die dafür vorgesehen Mulde gelegt. Auch hier ist im nächsten Schritt das schwenkbare Oberteil nach unten zu klappen. Die scharfen Schneidedrähte durchtrennen das gekochte Ei und es ergeben sich meist sechs gleichmäßige Eispalten.

Im letzten Schritt gilt es lediglich die geschnittenen Scheiben oder Würfel aus der Mulde des Eierschneiders zu entnehmen. Die Eierscheiben oder Eierwürfel sind im Anschluss direkt verzehrbar. Möglich ist es auch damit verschiedene Speisen zu dekorieren, damit anzureichern oder das geschnittene Ei unterzumischen.

Bekannte Hersteller von Eierschneidern?

Genauso wie es zahlreiche Unterschiede bei Eierschneidern unter anderem in Stabilität, Modellform oder Material gibt, gibt es auch unterschiedliche Hersteller. Eierschneider gibt es zunächst in viele Supermarktketten oder auch in der Möbelhauskette Ikea zu kaufen. Die Eierschneider dieser Sortimente sind meist aus Kunststoff hergestellt und gehören in der Regel zu den günstigen Preiskategorien, welche meist bei 1 bis 2 Euro pro Eierschneider beginnen. Auch bei Einzelhandelsunternehmen, wie Tchibo, gibt es in manchen Angebotswochen Eierschneider zu kaufen.

Des Weiteren haben inzwischen fast alle Warenhäuser Eierschneider in ihr Sortiment integriert, wie zum Beispiel Karstadt oder Galeria Kaufhof. Diese Warenhäuser verkaufen aber meist Eierschneider nichtdurch ihre hauseigenen Marken, sondern agieren als Händler für Marken wie WMF. WMF bietet Eierschneider meist in Edelstahl an, die Preise bewegen sich hierbei in der Regel zwischen 10 und 40 Euro. Weiterer bekannter Hersteller, der bekannt für die Effizienz und Qualität seiner Eierschneider ist, ist Tupperware. Die US-amerikanische Marke vertreibt überwiegend Küchen- und Haushaltsartikel aus Kunststoff sowie Kosmetikprodukte. Auch bei Tupperware bewegt sich die Preisspanne der Eierschneider zwischen 15 und 40 Euro. Abhängig ist der Preis zum Teil auch vom jeweiligen Händler abhängig.

Neben den sehr bekannten Marken wie WMF oder Tupperware, sind in diesem Marktsegment auch weitere zahlreiche Hersteller vertreten. Die Marke Fackelmann beispielsweise vertreibt Eierschneider bereits ab einem Preis von 8 Euro. Die Marke Fiskars ist ebenfalls eine gute Wahl, besonders wenn es um Eierschneider aus Kunststoff geht. Auch im Online-Handel gibt es noch weitere Hersteller, die Eierschneider in verschiedenen Preiskategorien und aus verschiedenem Material anbieten.

Was muss ich beim Kauf eines Eierschneider beachten?

Beim Kauf eines Eierschneider sollte der potenzielle Käufer sich Gedanken darüber machen, wofür der Eierschneider verwendet werden soll. Davon hängt nämlich im weiteren Schritt die Wahl des Modells ab. Soll das Küchengerät lediglich dafür verwendet werden, Eierscheiben für Brote zu schneiden, ist ein klassischer Eierschneider die beste Wahl. Möchte der Käufer damit sowohl einfache Scheiben als auch Eierspalten schneiden können, empfiehlt sich eine Kombination aus einem Eierschneider und Eierstückler.

Im nächsten Schritt sollte der Käufer darüber entscheiden, wie hochwertig der erworbene Eierschneider sein sollte. Der Preis bestimmt die Qualität des Eierschneiders nicht immer zwingend, allerdings können die Unterschiede zwischen den oben beschriebenen Materialien ausschlaggebend sein. Zu betonen ist an dieser Stelle nochmals, dass der Käufer im Voraus entscheiden sollte, ob sein Eierschneider spülmaschinengeeignet sein sollte oder ob ihm das nicht besonders wichtig. Ein nicht spülmaschinengeeigneten Eierschneider kann nämlich in der Spülmaschine Kratzer bekommen oder auch Schaden an seinen Schneidedrähten erleiden.

Eine lustige Variante zu den herkömmlichen Eierschneidern, Eierstücklern und Kombinationsgeräten sind die Eierschneider in alternativen Formen und Farben. Beispielsweise gibt es besonders online Eierschneider in Gitarrenform zu erwerben. Die Mulde, in die das Ei hineingelegt wird, und das schwenkbare Oberteil des Eierschneiders bilden den Gitarrenkorpus. Zu finden sind häufig auch kleine Küken deren Bauch die Mitte des Eierschneiders darstellt. Der Trend ist hierbei auch besonders daran gewachsen, dass Kindern auf diese Art und Weise gesundes Essen vermittelt werden soll. Sind die Küchengeräte schön anzusehen und vermitteln Spaß an gesundem Essen, steigert dies auch den Willen der Kinder gesund zu essen.

Wie bei jedem Kauf im Internet, ist es auch bei Haushaltswaren wichtig die Preise zu vergleichen. Oft lohnt sich ein vergleichender Blick bei anderen Anbietern, da Produkte im Internet zu verschiedenen Preisen zu haben sind. Vergleichsportale sind hier besonders zu empfehlen.