Eierschneider

Was ist ein Eierkocher?

Ein Eierkocher ist ein elektrisches Küchengerät und darf natürlich auf eierschneider.cc nicht fehlen. Bevor der Eierkocher zum Einsatz kommt, wird dem Ei mithilfe eines Eierstecher ein kleines Loch an einer beliebigen der zwei stumpfen Seiten des Eis hinzugefügt. Ein Eierstecher ist ebenfalls ein Werkzeug, das in der Küche Verwendung findet. Benutzt wird er zum Druckausgleich von Eiern bevor sie in einen Eierkocher gelegt werden. Umgangssprachlich ist ein Eierkocher auch unter den Bezeichnungen Eidorn oder auch Eierpikser bekannt. Dieser Vorgang ist notwendig, damit das Ei während des Kochvorgangs nicht platzen und somit die darin überschüssige enthaltene Luft entweichen kann.

Hersteller
Severin

WMF

Arendo

Produktbild
Severin EK 3056 Eierkocher 1-6 Eier, schwarz-grau

WMF 0415070011 Stelio Eierkocher

Arendo - Eierkocher Edelstahl mit Warmhaltefunktion | Kipp-Funktionsschalter mit Indikationsleuchte | frei wählbarer Härtegrad | rostfreier gebürsteter Edelstahl

Material
Plastik

Edelstahl

rostfreier gebürsteter Edelstahl / Kunststoff

Sonstiges
inkl. Messbecher und Eierstecher

inkl. Messbecher und Eipicker

Warmhaltefunktion, Indikationsleuchte, frei wählbarer Härtegrad

Primestatus

Preis
Derzeit nicht auf Lager

35,89 EUR

27,85 EUR

Hersteller
Severin

Produktbild
Severin EK 3056 Eierkocher 1-6 Eier, schwarz-grau

Material
Plastik

Sonstiges
inkl. Messbecher und Eierstecher

Primestatus

Preis
Derzeit nicht auf Lager

Hersteller
WMF

Produktbild
WMF 0415070011 Stelio Eierkocher

Material
Edelstahl

Sonstiges
inkl. Messbecher und Eipicker

Primestatus

Preis
35,89 EUR

Hersteller
Arendo

Produktbild
Arendo - Eierkocher Edelstahl mit Warmhaltefunktion | Kipp-Funktionsschalter mit Indikationsleuchte | frei wählbarer Härtegrad | rostfreier gebürsteter Edelstahl

Material
rostfreier gebürsteter Edelstahl / Kunststoff

Sonstiges
Warmhaltefunktion, Indikationsleuchte, frei wählbarer Härtegrad

Primestatus

Preis
27,85 EUR

Mithilfe eines Eierkocher kann das Ei verschiedene Garstufen erreichen. Das bedeutet, dass das Ei je nach Belieben weich, mittel oder hart gekocht werden kann. Eierkocher sind außerdem in verschiedenen Ausführungen erhältlich: Die kleineren Modelle der Eierkocher bieten Platz für ein oder zwei, die größeren sogar für bis zu zehn Eier. Zur erhöhten Sicherheit im Haushalt verfügen Eierkocher des Weiteren eine so genannte automatische Abschaltfunktion. Das bedeutet, dass der Eierkocher sich von selbst ausschaltet, sobald die Eier die gewünschten Garstufen erreicht haben. Dafür macht sich der Eierkocher in der Regel mithilfe eines eingängigen Signals zusätzlich bemerkbar.

Vorgänger des Eierkocher ist der Kochtopf. Dabei wird ein Kochtopf mit Wasser befüllt und unter Hitzezufuhr zum Kochen gebracht. Das Ei wird dann in der Regel zwischen fünf und zehn Minuten im Wasserbad gelassen. Nach etwa zehn Minuten ist das Ei hart gekocht und weist kein flüssiges Eigelb mehr auf. Forschungen ergaben zudem, dass der Einsatz eines Eierkochers stromeffizienter als ein herkömmliches Wasserbad ist.

Wie funktioniert ein Eierkocher?

Ein Eierkocher ist ein einfach zu bedienendes Küchengerät, bei dem nur wenige Schritte zu beachten sind. Ein klassischer Eierkocher setzt sich in der Regel aus drei wesentlichen Bestandsteilen zusammen. Der Hauptteil eines Eierkocher ist das Heizgerät, in dem die vorher bestimmte Wassermenge hineingefüllt und anschließend durch die Stromzufuhr erhitzt wird. Weiterer Bestandteil ist ein Eieraufsatz mit einer bestimmten Anzahl von Löchern, in das die zu kochenden Eier gelegt werden. Die Anzahl der im Eieraufsatz vorhandenen Löcher ist von der Größe und Kapazität des Eierkochers abhängig. Dritter Bestandsteil eines Eierkochers ist der Deckel. Der Deckel hat meist in seiner Mitte ein kleines Loch, das dazu dient dem aufsteigenden Wasserdampf einen Austrittsweg zu bieten. Ein weiterer Grund für den integrierten Deckel ist der nötige Spritz- und Hitzeschutz des Eierkochers. Es ist von Vorteil den Eierkocher während seiner Kochzeit soweit wie möglich nicht anzufassen, da er Temperaturen bis zu über 100 Grad erreicht. Sobald der Eierkocher gebraucht wird, ist er auch einsatzbereit. Sein Netzteil muss lediglich an eine Steckdose angeschlossen werden, im nächsten Schritt können die Eier bereits mithilfe des Eierkochers zubereitet werden.

Bevor die gewünschte Anzahl an Eiern in den Eierkocher gelegt wird, muss ein kleines Loch in eine der zwei stumpfen Seiten des Eis gepikst werden, damit das Ei während des Kochens nicht platzt. Dafür ist in der Regel ein Eierstecher beigelegt. Nachdem ein Loch in das Ei gepikst wurde, wird das Ei mit dem Loch nach oben in den Eierkocher gelegt. In einem Eierkocher für sechs Eier können zudem auch nur drei oder zwei Eier gekocht werden.

In einem weiteren Schritt wird die Kochzeit anhand der Anzahl der zu kochenden Eier und ihres Härtegrades bestimmt. Hierbei gibt es zwei Optionen: Bei der ersten Variante wird mithilfe eines beiliegenden Messbechers eine bestimmte Menge an Wasser in das Heizgerät gekippt. Dafür hat der Messbecher drei Skalen und zwar jeweils eine für den Härtegrad weich, mittel und hart. Hierbei gilt, dass je härter und je weniger Eier gekocht werden sollen, desto länger die Kochzeit beträgt. Bei der zweiten Option nimmt der Eierkocher eine einheitliche Menge an Wasser auf. Über einen Schalter werden Anzahl und der Härtegrad der Eier eingestellt. Sobald das nötige Wasser nach über 100 Grad Celsius verdampft ist, schaltet sich der Eierkocher automatisch ab. Die meisten Eierkocher haben einen Temperaturschalter und eine automatische Abschaltfunktion, was bedeutet, dass das Küchengerät sich nach abgeschlossenem Kochvorgang selbst ausschaltet und dies über einen Ton signalisiert.

Eierkocher im Vergleich

Bevor Sie sich für einen passenden Eierkocher entscheiden, sollten Sie sich die verschiedenen Vor- und Nachteile der verglichenen Geräte genau anschauen, um anschließend selbst zu entscheiden, welcher Eierkocher am besten zu Ihnen passt. Ein Vergleich sollte Aufzeigen worin sich die verschieden Eierkocher z.B. bei den technischen Daten, den Funktionen und in der Ausstattung unterscheiden.

Vorteile vom Eierkocher

eierkocherBesonders im Vergleich zum Eierkochen in einem herkömmlichen Kochtopf, ist ein Eierkocher spart ein Eierkocher eindeutig Zeit. Dazu ist die Nutzung eines Eierkocher simpel, da die Wassermenge an der Skala des beigelegten Messbechers abgelesen werden kann. Noch einfacher ist die Eierkocher Handhabung, die eine einheitliche Wassermenge aufnehmen und sich der gewünschte Härtegrad an einem Schalter einstellen lässt. Außerdem ist die Gefahr, dass das Ei platzt und Eigelb austritt geringer.

Weiterer Vorteil ist die Stromeffizienz des Eierkochers. Je mehr Eier gleichzeitig gekocht werden, desto weniger Wasser und Zeit werden benötigt. Dies hängt damit zusammen, dass mehr Eier eine größere Kondensationsoberfläche bieten. Das bedeutet, dass entwichenes Wasser an die kalte Oberfläche der Eier gelangt und wie in einem Kreislauf zurückgestoßen wird. Das zurückgestoßene Wasser kann dann erneut verwendet werden bis es verdampft. Werden weniger Eier gekocht, ist die Kondensationsoberfläche geringer, mehr Wasser kann entweichen und wird folglich benötigt.

Außerdem verfügen viele Eierkocher über eine Warmhaltefunktion, die weich gekochte Eier nachträglich hartkocht. Außerdem ist dies hilfreich, wenn ein Teil der Leute hartgekochte und der andere Teil weichgekochte Eier essen möchte. Letztlich bringt ein Eierkocher auch dekorative Vorteile mit sich, da seine Form und Farbe an das Design der Küche angepasst werden kann.

Nachteile vom Eierkocher

Besonders viele Nachteile beim Eierkocher werden nicht häufig genannt, da seine Vorteile massiv überwiegen. Dennoch gibt es einige Punkte, die seine Kritiker als verbesserungswürdig und mangelhaft einstufen. Die meisten Eierkocher verfügen nicht über einen Ein- und Ausschaltknopf, da sie bei Anschluss ihres Netzteils an eine Steckdose anspringen. Gefährlich ist das nicht, da dies durch einen automatischen Abschaltmechanismus kompensiert wird. Das bedeutet, dass der Eierkocher sich nicht weiter erhitzt, nachdem die Eier ihren gewünschten Härtegrad erreicht haben, was in der Regel bei knapp 100 Grad Celsius der Fall ist. Dennoch ist ein solcher Ein- und Ausschaltknopf bei einigen Eierkocher zu finden.

Des Weiteren wird angemerkt, dass einige Eierkocher die Skalen des Messerbechers nicht immer wahrheitsgetreu sind. Gemeint damit ist, dass das Ergebnis nicht immer zufriedenstellend ist. In manchen Fällen weisen Eier, die eigentlich hartgekocht werden sollte, noch Reste an flüssigem Eigelb auf. Das kann allerdings auf Ausnahmen und Mängel an vereinzelten Küchengeräten zurückgeführt werden. Ein weiterer Punkt ist, dass das Kabel eines Eierkochers sich nicht immer um ihn herumwickeln lässt, wodurch das Kabel mit der Zeit deutliche Gebrauchsspuren und vereinzelt auch Kabelbrüche aufweisen kann.

Eierkocher Unterschiede

Die Eierkocher Unterschiede fangen bei den unterschiedlichen verfügbaren Modellen an. Es gibt Eierkocher, die lediglich Platz für ein Ei bieten. Solche Modelle bieten sich besonders für Single-Haushalte oder Haushalte mit Menschen an, die ungern oder wenige Eier essen, geeignet sind. Zum anderen können auch Eierkocher erworben werden in denen bis zu zehn Eier gleichzeitig gekocht werden können. Solche Eierkocher sind besonders zu empfehlen, wenn viele Familienmitglieder gerne Eier essen oder häufig mehrere Eier auf einmal gekocht werden. Solche Eierkocher bewegen sich meist im gehobenen Preissegment. Außerdem müssen bei Eierkochern mit Platz für zehn Eier nicht jeder Platz für jeden Kochvorgang besetzt werden.

Weitere Unterschiede gibt es bei der Materialverarbeitung und der damit verbundenen Preiskategorie. Die meist verwendeten Materialien sind bei Eierkochern in der Regel Plastik und Edelstahl, wobei Plastik meist in eine untere und Edelstahl in eine höhere Preiskategorie fällt. Plastik ist in der Regel günstiger, Edelstahl hat dagegen den Vorzug einer deutlich hochwertigeren Optik.

Interessant könnten für potenzielle Käufer zudem die optionalen Zusatzfunktionen eines Eierkochers sein. Diese Zusatzfunktionen sind meist nicht im kostengünstigeren Eierkocher inkludiert, sondern meist erst bei Modellen ab etwa 30 Euro enthalten. Eine beliebte Zusatzoption ist die des Pochierens. Beim Vorgang des Pochierens werden Eier ohne ihre Schale in heißem, aber nicht mehr kochendem Wasser gegart. Das Wasser ist in der Regel zwischen 75 und 90 Grad Celsius heiß. Beim Pochieren wird das Eiweiß in den Zustand gebracht, in dem es das Eigelb wie eine Art „Tasche“ umschließt. Daraus resultiert auch der Begriff aus dem französischen Wort „la poche“ für Tasche.

Eine weitere Zusatzfunktion bei Eierkochern ist die so genannte Fortkochfunktion, die weichgekochte Eier noch nachträglich hart kochen kann. Zusätzlich ist es hilfreich, da sich der Härtegrad auch noch nachträglich verändern lässt. Optional ist auch die Warmhaltefunktion, die Eier für weitere Minuten warm hält.

Eierkocher Hersteller

Auch im Marktsegment der Eierkocher gibt es eine Vielzahl an Herstellern, die diese in verschiedenen Preiskategorien und Ausführungen anbieten. In der Regel findet man Eierkocher bereits ab einem Preis von acht Euro. Solche kostengünstige Angebote sind meist Eierkocher aus Plastik und beinhalten keine Zusatzfunktionen, wie die Fortkochfunktion oder die Möglichkeit zu pochieren.

Sale
WMF Stelio Eierkocher, für 1-7 Eier, 380 W, mit Härtegradeinstellung, Messbecher mit Eipick
362 Bewertungen
WMF Stelio Eierkocher, für 1-7 Eier, 380 W, mit Härtegradeinstellung, Messbecher mit Eipick
  • Inhalt: 1x Eierkocher cromargan matt/silber (17,5x20x15 cm), 1x Messbecher - Artikelnummer: 0415070011
  • Geeignet für 1-7 Eier
  • Kochzeitelektronik ermöglicht das gleichzeitige, punktgenaue Zubereiten mit den Härtegraden weich, mittel und hart
  • Beleuchteter Ein/Aus-Schalter und Signalton bei Kochende
  • Messbecher mit Eipick
Sale
SEVERIN Eierkocher, Inkl. Wasser-Messbecher mit Eierstecher, 6 Eier, Signalton, EK 3051, Weiß/Grau
859 Bewertungen
SEVERIN Eierkocher, Inkl. Wasser-Messbecher mit Eierstecher, 6 Eier, Signalton, EK 3051, Weiß/Grau
  • Praktischer und pflegeleichter Eierkocher für bis zu 6 Eier, Inkl. Wasser-Messbecher mit Eierstecher - Für schnellen Genuss morgens oder als Snack zwischendurch und unterwegs
  • Gutes Gelingen bei jeder Anwendung - Optimale Zeitregelung je nach Wunsch der Härtestufe, Signalton nach beendeter Kochzeit, Eier-Anzahl unabhängiges Ergebnis, Einfaches Befüllen mit Wasser dank Messbecher
  • Sichere Handhabung ohne Verbrennen durch Wasserdampf: Gehäuse aus hochwertigem Kunststoff, Seitlicher Deckelgriff ausserhalb der Dampfzone, Ein-/Aus-Schalter mit LED-Kontrollleuchte
  • German Quality - 2 Jahre Garantie, Leichte Reinigung mit warmem Wasser und feuchtem Tuch, Antihaftbeschichtete Heizplatte, Rutschfeste Standfüße an Unterseite, Überhitzungsschutz
  • Lieferumfang: 1 SEVERIN Eierkocher, Inkl. Wasser-Messbecher und Eierstecher, EK 3051, Material: Kunststoff, Maße (LxBxH): 20,4 x 17,5 x 16 cm, Gewicht: 0,74 kg, Leistung: ca. 400 W, Farbe: Weiß/Grau
Sale
Krups F230-70 Ovomat Super Eierkocher weiss
284 Bewertungen
Krups F230-70 Ovomat Super Eierkocher weiss
  • Kocht bis zu 7 Eier
  • Summersignal
  • Leistung: 400 Watt
Sale
Solis Eierkocher für 7 Eier, Mit Härtegradeinstellung, Kochen und Dämpfen, Eiereinsatz und 2 Schalen, Egg Boiler & more, Edelstahl
19 Bewertungen
Solis Eierkocher für 7 Eier, Mit Härtegradeinstellung, Kochen und Dämpfen, Eiereinsatz und 2 Schalen, Egg Boiler & more, Edelstahl
  • Für das perfekte Frühstücksei - Weich, mittel oder hart gekocht: Moderner Eierkocher mit Härtegradeinstellung und elektronischer Kontrolle der Kochdauer zur Zubereitung von bis zu 7 Eiern
  • Mutitalent für Frühstückseier, pochierte Eier, Eierstichcreme oder zum Dämpfen von Gemüse
  • Sicher und praktisch: Überhitzungsschutz, Cool Touch Griff, Antirutschfüße, Akustisches Endsignal, Ein-/Aus-Taste, LED-Betriebs-Kontrollleuchte
  • Swiss Design, Leichte Reinigung durch hochwertige Edelstahlplatte, Spülmaschinengeeignete Einsätze
  • Lieferumfang: 1 Solis Eierkocher, Egg Boiler & More, 7 Eier, Kochen und Dämpfen, Maße (Ø x H): 16,5 x 16 cm, Leistung: 400 Watt, Edelstahl

Tatsächlich gibt es Eierkocher mit eingebautem Ein- und Ausschaltknopf im mittleren Preissegment, wie zum Beispiel der Eierkocher der Marke Severin für 17 Euro.

Häufig umworben sind auch Eierkocher der Marke Russel Hobbs, die rostfreie Edelstahleierkocher ab 30 Euro anbietet. 30 Euro sind für einen Eierkocher nicht günstig, dafür ist Edelstahl für seine längere Haltbarkeit und höhere Qualität bekannt.

WMF gehört zu den Marken und Herstellern von Eierkochern, die ebenfalls zur mittleren bis gehobenen Preiskategorie gehören. Die Preise ihrer Eierkocher beginnen bei ungefähr 40 Euro, allerdings bieten diese nur Platz für zwei Eier und keine erweiterten Zubehörfunktionen. Die Produkte von WMF sind allerdings dafür bekannt fast ausschließlich rostfrei und aus Edelstahl zu sein.

Eierkocher der Marke Krupps sind ebenfalls etwas teurer und ab etwa 25 Euro zu erwerben. Der Eierkocher Ovomat Trio F 23470 beispielsweise kostet ungefähr 42 Euro, bietet Platz für drei Eier und hat einen Ein- und Ausschaltknopf. Krups Eierkocher Super F 230 70 kostet rund an die 53 Euro, bietet dafür Platz für sieben Eier, hat einen Ein- und Ausschaltknopf und eine Warmhaltefunktion.

Was muss ich beim Kauf vom Eierkocher beachten?

Zunächst ist es wichtig sich beim Kauf eines Eierkocher Gedanken darüber zu machen, wie oft dieses Küchengerät zum Einsatz kommen soll und wie viele Personen im Haushalt es verwenden wollen. In einem Haushalt mit einer mit einer allein lebenden Person ist eher ein Eierkocher zu empfehlen, mit dem zwei bis drei Eier gleichzeitig gekocht werden können. Familien mit mehreren Mitgliedern, die vielleicht gerne und auch oft gemeinsam Eier zum Frühstück essen, sind wahrscheinlich mit einem Eierkocher, der Platz für 5 bis 6 Eier bietet, besser bedient. Zusätzlich sind diese größeren Eierkocher energieeffizienter, da sie mehrere Eier gleichzeitig kochen können. Eierkocher sind bereits ab einem Preis von 8 Euro zu kaufen, der Preis kann aber je nach gewünschter Zusatzfunktion und gewünschtem Material sogar auf bis zu 50 Euro steigen.

Die Marke des Herstellers ist nicht das wichtigste Kriterium für einen qualitativ hochwertigen Eierkocher, allerdings sollte darauf geachtet werden, dass der Eierkocher ein robustes Netzteil mit sich bringt. Ein robustes Netzteil ist in dem Sinne wichtig, da viele Eierkocher keinen Ein- und Ausschaltknopf haben und das Netzteil besonders nach Beendigung des Kochvorgangs schnell aus der Steckdose entfernt wird. Wichtig ist es zudem, weil das Netzteil ein typisches Verschleißteil ist und bei nicht ausreichender Qualität schnell abgenutzt ist.

In einem weiteren Schritt muss darüber nachgedacht werden, auf welche Art und Weise der Eierkocher funktionieren soll. Zu unterscheiden ist hier zwischen dem Eierkocher mit Drehschalter, bei dem man den Härtegrad der Eier einstellen kann. Die zweite Variante ist dadurch bestimmt, dass mithilfe eines mitgelieferten Messbechers die hinzugefügte Wassermenge vom Härtegrad und der Anzahl der zu kochenden Eier bestimmt ist.

Außerdem sollte entschieden werden, wie hochwertig der Eierkocher sein soll und zwar sowohl von der Optik als auch vom Material her. Wer unbedingt hochwertiges und langlebiges Material möchte, ist mit Eierkochern aus Edelstahl gut bedient.