Eierschneider

Was ist ein Eierstecher?

Ein Eieranstecher ist unter anderem auch unter den Begriffen Eierstecher, Eierlocher, Eierpikser oder auch Eierpieker bekannt und wird im umgangssprachlichen Sprachgebrauch auch so genannt. Ein Eierstecher ist ein manuelles Werkzeug für die Küche. Ein Eieranstecher findet im Haushalt Verwendung, um ein kleines Loch in einer der beiden stumpfen Seiten eines Eis zu pieken, das gekocht werden soll. Dieses kleine und minimale Loch hat die Funktion der während des Kochvorgangs entstehenden Luft eine Art Ausgang zu gewähren. Ein solcher Ausgang, der mithilfe eines Eierstecher gemacht werden kann, ist für einen Druckausgleich beim Kochen wichtig.

Hersteller
WMF

Weis

Take 2

Produktbild
WMF Eierpikser Clever & More aus Cromargan Edelstahl

Weis 15105 Eipicker, Edelstahl

T2 TAKE TWO Take2 22001 Mosquito Eierstecher, Stahl, Silber, 4.5 x 4.5 x 1.6 cm

Material
Cromargan Edelstahl rostfrei 18/10

Edelstahl

rostfreier Edelstahl

Sonstiges
spülmaschinenfest, rostfrei

mit Verriegelung, Gehäuse ist poliert

spülmaschinenfest, rostfrei

Primestatus

Preis
ab 11,73 EUR

7,39 EUR

ab 6,90 EUR

Hersteller
WMF

Produktbild
WMF Eierpikser Clever & More aus Cromargan Edelstahl

Material
Cromargan Edelstahl rostfrei 18/10

Sonstiges
spülmaschinenfest, rostfrei

Primestatus

Preis
ab 11,73 EUR

Hersteller
Weis

Produktbild
Weis 15105 Eipicker, Edelstahl

Material
Edelstahl

Sonstiges
mit Verriegelung, Gehäuse ist poliert

Primestatus

Preis
7,39 EUR

Hersteller
Take 2

Produktbild
T2 TAKE TWO Take2 22001 Mosquito Eierstecher, Stahl, Silber, 4.5 x 4.5 x 1.6 cm

Material
rostfreier Edelstahl

Sonstiges
spülmaschinenfest, rostfrei

Primestatus

Preis
ab 6,90 EUR

Das Ei wird in der Regel in einem Eierkocher weich, mittel oder hart gekocht. In manchen Fällen wird das Ei auch noch in einem Kochtopf mit heißem Wasser gekocht. Es ist wichtig einen solchen Druckausgleich mithilfe eines Eierstecher herzustellen, damit die Schale des Eis während des Kochvorganges nicht platzen kann. Inzwischen gibt es viele verschiedene Eierstecher Modelle im Online- als auch im Einzelhandel zu kaufen, die sich von der ursprünglichen Modellform des Eierpikser zwar vom Aussehen unterscheiden, aber noch denselben Sinn und Zweck erfüllen.

Eierstecher sind außerdem für gewöhnlich schon beim Kauf eines herkömmlichen Eierkochers inkludiert und liegen ihren Paketen bei. Eierkocher funktionieren, indem ihnen eine bestimmte Menge an Wasser hinzugefügt wird. Beim Eierkocher bei denen die benötigte Wassermenge darüber bestimmt wird, wie viele Eier gekocht werden und wie hart sie sind, liegt meist ein Messbecher bei. Oftmals ist in diesem beiliegenden Messbecher ein Eierstecher bereits integriert, der meist unter dem Boden des Messbechers angebracht ist.

Wie funktioniert ein Eierstecher?

Ein Eierstecher ist manuell zu betätigen und funktioniert sehr unkompliziert. Seine Verwendung ist außerdem nicht weiter gefährlich und sein Aufbau folgt einem auf der einen Seite sehr simplen, aber auf der anderen Seite durchaus durchdachten Konzept. Die Länge der Nadel des Eieranstechers sowie seine Bauweise sind so angebracht, dass die Nadel nicht zu tief in die Schale des Eis dringen kann. Dadurch wird verhindert, dass die Haut der Schale nicht zu stark beschädigt wird und durch die gering gehaltene Belastung die Schale nicht tiefer und an zusätzlichen Stellen einreißt.

Die Konstruktion des Eierstecher reicht bis in die 1970er-Jahre und wird auch noch bei den Eierstecher, die heutzutage produziert werden, angewandt. Bei diesem Baumodell setzt sich der primäre Bestandteil des Eierstecher aus einem Deckel in Form einer Mulde zusammen. In dieser Mulde ist ein Loch in der Mitte des Deckelbodens eingebaut, worin die kleine Nadel des Eierpieker platziert ist und aus der Mulde emporsteigt. Durch diese klassische Bauweise des Eierstecher aus den 1970er-Jahren wird bei Verwendung des Eierpiekser einerseits Druck auf die anvisierte Stelle ausgeübt. Gleichzeitig verteilt sich der Druck nicht zuletzt wegen der bogenförmigen Struktur des Eis auf das ganze Ei. Besonderer Bedeutung kommt hierbei der Mulde hinzu, sie ist maßgeblich für die gleiche Verteilung des ausgeübten Drucks verantwortlich.

Im Folgenden zur Funktionsweise und Handhabung eines Eieranstechers: Ein Eierstecher wird bei einem noch rohen Ei angewandt ehe dieses in einem Eierkocher oder in einem Wassertopf mit heißem kochendem Wasser gekocht werden soll. Dabei wird der Eieraufstecher auf dem breiteren Ende des zu kochenden Eis aufgesetzt und mit Gefühl und nur minimalen Druck heruntergedrückt bis ein kleines Loch in der Schale des Eis erkennbar ist.

Von den Herstellern der so genannten Eierpikser wird das Loch in der Eierschale für nötig gesehen, weil beim Kochen des Eis innerhalb der Schale Gase und Druck entstehen. Damit die Schale des Eis während des Kochvorgangs nicht platzen kann, müssen diese Gase und der entstandene Druck einen Weg aus der Schale finden, was in diesem Falle das kleine Loch ist. Zudem entstehen während des Kochvorgangs maßgeblich Druck durch Luft und Wasserdampf. Der entstandene Luftdruck beträgt hierbei 0,3 Bar nach einer erreichten Temperatur von 100 Grad Celsius und 0,7 Bar in Form von Wasserdampfdruck bei einer erreichten Temperatur von 90 Grad Celsius. Eiweiß besteht nämlich aus bis zu 88% aus Wasser welches bei solch hohen Temperaturen während des Kochvorgangs verdampft und folglich Druck erzeugt, der entweichen muss.

Vorteile vom Eierstecher

Ein Eierstecher hat den unfehlbaren Vorteil, dass er die Schale der Eier davor schützt zu platzen. Dadurch dass das Ei nicht platzt, kann es am Frühstückstisch oder zum Abendbrot einfacher mithilfe eines Eierköpfer oder eines Messer geköpft werden und mit einem Löffel gegessen werden. Dadurch entstehen nicht weitere zusätzliche Krümel.

Maßgeblicher Bedeutung kommt der Mulde des Eierpikser zu Gute, die verhindert, dass bereits beim Piksen des Loches die Schale vollständig zerstört wird. Außerdem ist der Eieranstecher ein Küchenwerkzeug, das meist bei Eierkochern mitgeliefert wird. Auch wenn es nicht mitgeliefert ist, kann es günstig erworben werden.

Ein Eierstecher ist bereits ab 2 Euro zu haben, die hochwertigen Modelle kosten bis etwa 10 Euro. Für kleines Geld wird gute Qualität in Form von Edelstahl geliefert, nicht selten eignen sich die Eieranstecher auch für die Reinigung in der Spülmaschine. Da bei der Nutzung eines Eierpieker im Regelfall lediglich die Nadel durch aus der Schale tretende Flüssigkeit leicht verschmutzt, ist die Reinigung auch im Falle eines nicht spülmaschinengeeignetem Eierstecher leicht zu handhaben. Außerdem bietet sich ein Eierstecher mehr an als eine herkömmliche Nadel, da mit einer Nadel die Eierschale massiver zerstört werden könnte als gewollt. Die Nadel weist nicht die Konstruktion zur Druckverteilung auf.

Nachteile vom Eierstecher

eierstecherEine Studie des WDR-Wissens-Fernsehmagazins mit dem Titel Quarks & Co aus dem Jahre 2011 hat gezeigt, dass die Funktion des Eierstecher wohl überholt sei und nicht den angepriesenen Nutzen umsetzen würde. In dieser Studie wurde der Eieranstecher anhand von 3.000 Eiern getestet. Der Hälfte wurde vor dem Kochvorgang mithilfe des Eierpieker ein Loch in die Schale hinzugefügt, der zweiten Hälfte nicht. Von den Eiern, die im Vornherein nicht angepiekst wurden, gingen bei etwa 12 % die Schale kaputt. Bei den Eiern, die vorher ein kleines Loch mithilfe des Eierstecher bekamen, erlitten etwa 10 % weitere Risse in der Schale. Weiterhin nahmen die Tester an, dass der Zusammenhang zwischen der Beschädigung der Eierschale eher in der Kochweise lege. Bei Eiern, die nämlich im Eierkocher gekocht wurden, gingen von denen ohne Loch in der Eierschale, etwa 11 % kaputt. Bei der anderen Hälfte der getesteten Eier, denen vorher ein Loch zugefügt wurde, gingen lediglich 8% kaputt. Zwar ist der prozentuale Unterschied zu sehen, allerdings ist das Wissenschaftsmagazins des Fernsehkanales WDR zu dem Entschluss gekommen, dass diese prozentualen Differenzen zu gering seien, um aussagekräftig sein zu können. Vielmehr könnte es sich auch Zufälle handeln, so dass sie den Eierstecher letztlich als redundant einstuften.

Unterschiede beim Eierstecher

Auch bei einem so simplen und kleinen Küchenwerkzeug, wie dem Eierstecher, gibt es zahlreiche Unterschiede vor dem Kauf zu beachten. In den meisten Eierkochern ist ein Eierstecher bereits beim Kauf enthalten, aber auch als Einzelstück sind Eierpiekser sowohl online, als auch im Einzelhandel erhältlich.

Im Punkt Design gibt es ungefähr fünf häufig zu findende verschiedene Eierstecher Modelle. Zum einen gibt es den Eieranstecher, der im Messbecher integriert ist. Dieser Messbecher findet für das Abmessen der zum Eierkochen benötigten Wassermenge. Ein solcher Messbecher liegt in der Regel beim Kauf eines Eierbechers bei und ist mit drei Skalen für jeweils weich, mittel und hart gekochte Eier versehen. Zum anderen ist ein silberfarbenes schlichtes rundes Design oft im Handel erhältlich. Dieses Design ist meist aus Kunststoff oder Edelstahl hergestellt. Weiterhin sind auch ausgefallenere lustige Designs erhältlich: Beliebt ist auch der Eistecher in Form eines Eis. Die Mulde ist das Eigelb, in ihr ist die Nadel platziert. Außerdem sind Eierpikser in Form eines Huhns erhältlich, die Mulde ist in diesem Modell im Rücken oder Bauch des Huhns platziert. Besonders praktisch ist zudem die Eieruhr mit integriertem Eierstecher. Diese Variante ist dazu besonders kosten- und platzsparend. Zudem gibt es Eierpieker sowohl in Plastik, Kunststoff als auch aus Edelstahl.

Bekannte Hersteller der Eierstecher

In der Regel gibt es bei Küchenwerkzeugen zahlreiche Hersteller und viele verschiedene Preiskategorien für jedes verfügbare Budget. Beim Eierstecher verhält es sich etwas anders: Bei der Suche im Internet präsentiert sich lediglich eine begrenzte Anzahl an namenhaften und bekannten Hersteller und dabei auch noch mit einem relativ begrenztem Angebot. Angefangen bei etwa 2 Euro gibt es bereits Eierstecher aus Kunststoff und Plastik zu kaufen. Die hochwertigeren Eierpieker sind dabei aus Edelstahl hergestellt und bewegen sich ungefähr in der Preiskategorie von 10 Euro.

WMF Eierpikser Clever & More aus Cromargan Edelstahl
115 Bewertungen
WMF Eierpikser Clever & More aus Cromargan Edelstahl
  • Inhalt: Eierpikser Clever & More, Ø 6cm aus Cromargan Edelstahl - Artikelnummer: 0617016030
  • Material: Cromargan Edelstahl rostfrei 18/10
  • Geeignet für alle Eier Kein Platzen der Eier
  • Spülmaschinengeeignet
  • Unentbehrlich für jeden Haushalt
WESTMARK Eidorn, Edelstahl 18/10
25 Bewertungen
WESTMARK Eidorn, Edelstahl 18/10
  • Edler Look
  • Abmessungen: Ø 55 x 30 mm
  • Material: Edelstahl
FACKELMANN 41885, Eierpicker 'RETRO', farbl. sortiert
5 Bewertungen
FACKELMANN 41885, Eierpicker "RETRO", farbl. sortiert
  • Anwendung: Zum Stechen eines Lochs, damit kein Ei beim Kochen platzt
  • Praktisch: Der Eilocher ist für alle Eigrößen verwendbar
  • Lieferumfang: 1 x Eilocher - in bewährter Qualität von Fackelmann
  • Material: Kunststoff - leichte Reinigung per Hand
  • Maße: ca. 8 x 2 x 4 cm

Der wohl namenhafteste Hersteller vom Eierstecher ist die Marke WMF. WMF ist für seine Produkte, die überwiegend aus Edelstahl hergestellt sind, bekannt. Das Modell des Eierpikser „Clever & More“ gibt es bei WMF bereits ab etwa 10 Euro zu kaufen. Auch dieses Modell ist aus Edelstahl gemacht, was die Chancen erhöht, dass der Eierstecher länger hält. Aber auch der Hersteller der Marke Weis bietet Eierstecher vornehmlich aus Edelstahl für etwa 10 Euro an.

Ähnliche Angebote in der etwa gleichen Preisspanne bietet die Marke Kitchen Craft an. Hierzulande vielleicht etwas weniger bekannt, hat die Marke ihren Hauptsitz im kanadischen Winnipeg. Für etwa 8 Euro gibt es einen Eierstecher aus Kunststoff. Besonders hierbei ist das integrierte Sicherheitsschloss. Nur bei Verwendung wird die Nadel, die für das Loch in der Schale des Eis zuständig ist, ausgefahren. Die Marke Gefu beispielsweise vertreibt stahlfreie Eierstecher für etwa 7 Euro.

Was muss ich beim Kauf vom Eierstecher beachten?

Bevor der Kauf eines Eierstecher in Erwägung gezogen wird, sollte zunächst überprüft werden, ob nicht bereits ein Eieranstecher beim Kauf des Eierkochers inkludiert war. Diejenigen Haushalte, die eventuell auch noch keinen Eierkocher besitzen, sollten zunächst eher einen Kauf eines Eierkochers in Betracht ziehen. Wie bereits erwähnt, ist ein Eierpieker meist in solch einem Kauf inkludiert. Zwar ist ein Eierstecher nicht teuer und schon für maximal 10 Euro in guter Qualität zu haben, dennoch ist es Geld, das an dieser Stelle eingespart werden kann.

Außerdem empfiehlt es sich immer wieder auf verschiedenen Vergleichsportalen oder auch auf Versandseiten, wie Amazon oder E-Bay, die Preise eines anvisierten Eierpikser zu vergleichen. Auch wenn der Preis vermeintlich nicht noch günstiger angeboten werden kann, lohnt sich ein kurzer Vergleich immer. Oft können entweder Versandkosten oder ein kleiner Betrag eingespart werden.

Wichtig ist es auch darüber nachzudenken, ob ein Sicherheitsschloss notwendig ist. Besonders bei Familien mit kleinen Kindern oder Kindern, die solche Gefahren noch nicht einschätzen können, lohnt sich die Anschaffung des Eierstecher mit integriertem Sicherheitsverschluss. Auf diese Art und Weise können potenzielle Gefahrenstellen vermindert und die Sicherheit der Kinder erhöht werden. Außerdem sollte der potenziellen Käufer wissen, wie oft der Eierlocher wahrscheinlich benutzt werden wird. Bei seltener Nutzung von wenigen Personen im Haushalt würde auch ein günstiger Eieranstechers aus Kunststoff oder Plastik genügen. Wird der Eierlocher allerdings öfter und von mehreren Personen genutzt, ist eine hochwertigere Qualität stets von Vorteil. Für hochwertige Qualität stehen meist Produkte aus Edelstahl, da sie meist länger halten und in der Regel für die Reinigung in der Spülmaschine geeignet sind. Außerdem sollte die Qualität der Eierstecher Nadel geprüft werden. Sie sollte scharf und spitz genug sein die Schale ordnungsgemäß durchlöchern zu können, gleichzeitig aber auch nicht zu dick, um die Eierschale im größeren Maße zu beschädigen als es nötig ist.